Build a Hackintosh – wie OSX auf PC-Hardware laufen lernt

Es kommt die Zeit, da magst du nicht mehr, Tag ein, Tag aus Kisten schrauben und Windows installieren. Das Highlight entpuppt sich meistens nur als die zwölfte Distribution von Linux, mit dem einzigen Unterschied, eines anderen Hintergrundbildes nach der Standardinstallation.

Es gibt ja mehr, ein geiles Mehr. Warum nicht Mac OSX auf stinknormaler Hardware installieren. Nicht einfach nur, weil du was anderes probieren möchtest, sondern vielmehr, weil Mac OS (X) das beste (vom Handling, des Systemaufbaus, des Softwareangebotes) Betriebssystem am Markt ist.

Kleines Detail vorweg: Ich werde keine Anleitung dazu geben, wie sich Software unerlaubt vervielfältigen lässt, noch wird es Links zu illegalen Downloads geben. Intuition der Serie “Build a Hackintosh” liegt klar auf dem wörtlich zu nehmen Titel: welche Hardware sollte man kaufen, um sich einen Rechner zu bauen, der sich, nach dem Start, nur noch optisch von einem Mac Pro unterscheidet. Augenmerkt liegt natürlich auf dem Preis der Komponenten, denn seien wir ehrlich, ich hätte auch keine Lust, einiges über 2000,- Euro für einen echten Mac zu bezahlen, vorallem dann nicht, wenn man sieht, welch wenig tollen Grafikkarten in den Bundles stecken. Da zahlt man eine Schweinegeld und hat am Ende einen gerade mal durchschnittlichen Rechner, der sich, gemessen am Preisleistungsverhältnis, hinter den meisten aktuellen Systemen der großen Shoppingketten verstecken muss.

Also los, viel Gerede um nichts.

Du, lieber Leser, hast die Chance, mich in den nächsten Tagen und Wochen dabei zu begleiten, wie ich versuche, ideale Hardware ausfindig zu machen. Klick den Blog in deinen RSS-Reader, ab Morgen wird es vielleicht schon die ersten News geben.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>