Back from iOS – das Huawei Honour (8860) wurde geliefert

Habe mich vom iPhone 3GS getrennt, ebenso vom lange geliebten Google Nexus One.

Beiträge zum Thema:

26.08.2011: Zwei Jahre danach: Erfahrungen mit Android (Update)
21.11.2011: iPhone (iOS 5.0.1) mit Google statt iCloud synchronisieren
24.11.2011: iPhone: Tethering gratis (ohne Jailbreak) bei Simyo

Der Ausflug, nach dem ersten iPhone vor mehreren Jahren, zu iOS 5.x war okay, aber nicht überragend. Klar wirkt alles aus einem Guss, aber das hilft nichts, wenn die Hardware (ich kaufe Handys grundsätzlich frei), die preislich in Frage kommt, nicht mehr aktuell ist. Ein iPhone 4 oder 4S kam aus Kostengründen nicht in Frage, zumal diese Gerät neu und teilweise nicht erhältlich waren oder viel zu teuer. Es wurde ein iPhone 3GS, neu, direkt von Apple, für 369,- Euro – im November 2011.

 

Mach’s gut iPhone, mach’s gut Nexus One. Dank eBay.

In dieser Woche ging das Gerät für um die 250,- Euro bei eBay über den “Ladentisch”, in erstklassiger Verfassung, ohne Gebrauchsspuren und mit immerhin noch rund sechs Monaten Garantie. Für den Käufer durchaus ein Schnäppchen, für den Verkäufer ebenfalls zufriedenstellend.

Zusätzlich zum 3GS ging auch mein über alles geliebtes Google Nexus One weg. Ebenfalls in 1A-Verfassung. Ich habe das Gerät geliebt, die Verarbeitung, die Form, die Schlichtheit, auch die von Google mitgelieferte, passgenaue Tasche. Ein grandioses Teil, das leider nie wirklich ersetzt werden kann.

Das Nexus One war leider in die Jahre gekommen, hat von Android 2.1 bis 4.0.4 alles mitgemacht, ohne zu Murren. Android 4 freilich etwas überfordernd für die Hardware, Version 2.3.7 war die beste Wahl. Überhaupt war das Gerät deswegen so genial, weil es als Basis für das Android-System diente und jeweils unmittelbar mit der aktuellsten Android-Version versorgt wurde, direkt ab Google.

 

Das Huawei Honour (8860) ist da.

Seit einem Tage bin ich nun Besitzer eines Huawei Honour (Huawei 8860), das für seinen Preis (Neu, vertragsfrei) von 245,- Euro mehr bietet, als die gesamte Konkurrenz. Das geplant Update auf Android 4 wurde zwar noch nicht freigegeben (war für April geplant), aber laut Huawei nur deshalb, weil das System noch nicht die Leistung (wie mit dem System 2.3.6 erfüllt), die sich sehen lassen können: Akkulaufzeit, trotz E-Mail-Verkehr, Surfen und Multimedia von mindestens zwei, bei einzelnen Personen lt. Internet sogar drei, vier oder mehr Tagen.

Daten des Huawei Honour (8860):

  • 4-Zoll-Display
  • 1,4 GHz Singlecore-CPU
  • 512 MB RAM
  • 2 GB interner, freier Speicher
  • microSD-Slot für Karten bis 32 GB
  • ein 1930 mAh-Akku
  • Neupreis: zwischen 240,- und 250,- Euro
In seiner Preisklasse aktuell ungeschlagen.

 

Aktueller Stand

Akkuladung: 100 % vor 8 Stunden.
Aktueller Stand: 65 %.
Einstellungen:
Display – automatische Helligkeitsanpassung
Display – Auto-Rotation aktiviert und automatische Abschaltung auf 120 Sekunden gestellt
Datennetz 3G Vollzeit aktiv
Benutzung insgesamt mindestens drei Stunden Telefonieren, SMS, Surfen, Downloads, App-Installation und -Einrichtung, WordPress-Bedienung, Fotos, E-Mails, Facebook und sonstigem Rumspielen am Gerät.

Man kann momentan davon ausgehen, dass das Gerät problemlos bis in den morgigen Tag hinein mit dieser Akkuladung laufen wird. Ich werde Datennutzung bewusst nicht drosseln und auch das Display nicht in der Helligkeit beschränken.

Nach der ersten Akkuladung wirken die Werte in Ordnung, wenn man unterstellt, dass die obige Nutzung einer üblichen Tagesnutzung entspricht. Durch einiges “Zeit totschlagen” am heutigen Tag und dadurch, dass das Gerät neu ist und zum Rumspielen lockt, habe ich mich recht intensiv damit befasst, in der Regel wird die Tagesnutzung wohl eher abnehmen und sich auf E-Mails, wenige SMS oder Telefonate beschränken.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>