Build a Hackintosh: XxX 10.5.6 ist ein Traum

Installiert habe ich auf einem Asus P5K mit einer Nvidia 8800GT sowie einer Seagate 250 GB S-ATA-Platte. Das System lief sofort tadellos. Mit dem aktuellen NVDarwin-Installer lief die Grafikkarte nach einem Neustart problemlos.

Der Witz kam dann:

Das Board musste ich wieder abgeben (hatte es zum Testen), also blieb vorerst mein (vielleicht defektes) Asus P5W. Ohne viel Hoffnung habe ich die 250 GB-Platte mit dem eingerichteten 10.5.6 dort drangehängt und den Rechner gestartet. Man mag es nicht glauben, aber das System bootet problemlos und aktuell tippe ich damit diese Zeilen.

Vor zwei Stunden habe ich die ebenfalls angeschlagene Nvidia 8800GT gegen meine alte 7600GT getauscht, auch das hat das System direkt geschluckt, nach dem Reboot ist alles bestens. Keine Treiberprobleme, keine Störungen.

Build a Hackintosh: Grafikkarte getauscht – Nvidia GeForce 8800GT 512 MB PCI-E

Da das Geekbench.de-Referenzsystem nun seit neun Wochen seinen Dienst prima verrichtet, war es vor wenigen Tagen an der Zeit, die Hardware aufzustocken.

Aus der Nvidia 7600GT 256 MB PCI-E wurde eine 8800GT 512 MB PCI-E.

Dank des genialen “Treiberpaketes” NVInstaller v.41 musst nach dem Hardwarewechsel nichts unternommen werden, die Karte lief auf Anhieb ohne Probleme.

edit:
Zur Zeit dieses Eintrages habe ich 10.5.2 verwendet! Nach dem späteren Update auf 10.5.5++ hat NVInstaller nicht mehr funktioniert. Zwar konnte ich die Grafikkarten (beide oben genannten) mit der korrekten Auflösung betreiben, doch war eine Hardwarebeschleunigung nicht aktiv. Für das normale Arbeiten war dieser aber ohne Belang.

Build a Hackintosh: Hardware eingetroffen

Was soll ich sagen Leute, unverhofft landet man manchmal einen Glücksgriff. Für kommenden Samstag ist der Bau des Systems angesetzt und bereits gestern traf – überpünktlich – das Mainboard (ASUS P5W DH Deluxe) ein, und heute (nach dem ich erst gestern die Vorabrechnung bezahlt habe) die CPU (Intel Core 2 Quad Q6600, 2.40 GHz, 1.35V).

Momentan fehlt nur noch der RAM, um das Ganze in ein lauffähiges System zu verwandeln. Sollte dieser Morgen nicht in der Post sein, werde ich am Nachmittag zu Conrad fahren und dort welchen holen (letzte Woche ausfindig gemacht, beim Preise vergleichen).

Komponentenliste für den neuen Rechner

– Mainboard ASUS P5W DH Deluxe (per Firmware bereits von Haus aus 45nm CPU-tauglich)
– Intel Core2 Quad Q6600 2.40 GHz, 1.35 V, 65nm)
– RAM: 4 GB (1 x 2GB Kingston PC2 5300 (667) CL 5; 2 x 1GB (KIT) Kingston PC2 4200 (533) CL4)
– Grafik: Nvidia GeForce 7600 GT 256 MB PCI-E
– Benq DVD Dual (and +DL) Brenner
– Netzteil: Levicom 350XPL-B (3.3V = 28A, 5V = 32A, 12V = 19A)

UPDATE:
Details zur Installation (Einstellungen, Fotos) gibts hier